MenüSchließen
BBuchen

Suchen & Buchen

°DatenschutzbImpressum ' Wetter

- Literarische Schwergewichte, mitreissende Klassik und vieles mehr -
Sommer in Kampen- der Literatur- und Kultursommer verleiht auch dann noch den Tagen bemerkenswerten Glanz und einen wunderbaren Klang, wenn die Sonne längst untergegangen ist.
Was der Sommer aus Kampen macht? Ein Dorf , das voller Leben ist, voller Esprit und Romantik, dem einen Refugium und dem anderen Remmidemmi. Was Kampen aus dem Sommer macht? Ein Dorf, das Kultur im Weltstadtformat bietet.

Filmbeitrag von SyltTV zum 21. Kampener Literatur- und Kultursommer

Literatur-undKultursommer 2018 in Kampen

 

 

 

Es gibt wieder ein wundervolles und abwechslungsreiches Programm im Kaamp-Hüs!

Freuen Sie sich auf die teilnehmenden Literaten und Künstler!

Wir freuen uns auf Sie!

Klicken Sie HIER, um zu der Broschüre zu gelangen oder scrollen Sie einfach runter für die komplette Übersicht und alle Informationen...

Anna-Katharina Wöbse

Anna-Katharina Wöbse

Freitag, 19. Oktober 2018

Dies ist die Geschichte einer autonomen, klugen und faszinierenden Frau: der Sylterin Klara Enss (1922–2001). Bis heute ist sie eine Ikone des Widerstands

gegen das gigantomanische Westerländer Bauprojekt „Atlantis“. Sie kämpfte für die Eigenart der Insel, für Meeres- & Landschaftsschutz, aber auch für politische Transparenz und Bürgerrechte. Die auf Tagebüchern basierende Biografie dieser Landwirtstochter, Schauspielerin, Pensionbesitzerin und Anti-AKW-Aktivistin zeugt von den Chancen der Veränderungen und bietet eine ungewöhnliche Innenansicht der Umweltbewegung der Bundesrepublik.

Lesung aus "Klara Enss – eine Sylter Biografie. Kritisch denken, politisch handeln – gut leben."

Beginn: 19:00 Uhr

Einlass: 18:30 Uhr

Kartenvorverkauf: € 12,- 

Abendkasse: € 14,-

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online Hier!

Diese Veranstaltungen haben Sie leider verpasst:

Das MeerWolfram Fleischauer

Wolfram Fleischhauer

Donnerstag, 03. Mai 2018                                                                                                                        

Der Bestsellerautor („Die Purpurlinie, Die Frau mit den Regenhänden, Das Buch in dem die Welt verschwand) ist mit einem hochspannenden Ökothriller zurück.

Durch seine Tätigkeit als Konferenzdolmetscher in Brüssel ist Wolfram Fleischhauer mit den aktuellen politischen Fragen dieser Zeit konfrontiert. In Das Meer erzählt er anschaulich über Fangquoten, EU-Kommission, Lobbyismus und illegale Fischerei.

Er entwirft in einem hochspannenden Thriller um zwei Frauen auf ihrer Mission zur Rettung des Ökosystems Meer ein Katastrophenszenario von erschreckender Realität: der Kampe gegen eine skrupellos agierende Fischereimafia, eine gleichgültige Öffentlichkeit und eine handlungsunfähige Politik.

Die deutschsprachige Gesamtauflage liegt bei 1,3 Millionen Exemplaren.

 

Lesung aus "Das Meer"

Signierstunde im Buchhaus Voss: 17:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: ab 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

©Annette Dittert

Annette Dittert

Donnerstag, 07. Juni 2018                                                                                 

Die Vollblutjournalistin berichtete 15 Jahre lang für die ARD als Auslandskorrespondentin u.a. aus Moskau, New York und Warschau und 7 Jahre lang aus London, wo sie auf ihrem Hausboot „Emilia“ lebt und arbeitet.  Ihr Video-Blog London Calling   erschien in 100 Folgen bei tagesschau.de.

Mit ansteckender Begeisterung erzählt Annette Dittert vom Wasser aus über ihre Stadt. Abseits der ausgetretenen Touristenpfade porträtiert sie Menschen und deren Geschichten, erlebt die skurrilen Eigenheiten der Briten vor und nach dem Brexit und fährt gelegentlich aufs Land, um dort die Untiefen der englischen Seele in ihrer Reinform zu erforschen.

An einem idyllischen kleinen Kanal mitten in London fühlte sie sich nach ihrer Ankunft in Großbritannien vor fast zehn Jahren nach einem langen Wanderleben als ARD-Korrespondentin endlich angekommen. Doch dann kam der Brexit. Und Annette Dittert merkte, wie sich das Land veränderte.

 

Lesung aus "London Calling" - Als Deutsche auf der Brexit-Insel

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

 

 

Leonie Müller

Donnerstag, 14. Juni 2018                                                                                                                     

Die vermutlich bekannteste Bahnfahrerin der Welt.

Referate schreiben bei 200 km/h, auf der ICE-Toilette die Haare waschen, den Pizzaboten aufs Bahngleis bestellen: Eine Tübinger Studentin hat im Mai 2015 ihre Wohnung gekündigt und gegen eine BahnCard 100 getauscht. Seitdem lebt sie in Zügen, pendelt zwischen Universität und verschiedenen Übernachtungsorten.

Das ungewöhnliche Projekt von Leonie Müller traf auf riesiges Interesse und es wurde national wie international, von Argentinien bis Australien, den USA bis Ungarn berichtet.

In ihrem gerade erschienen Buch lässt sie uns an ihren Gedanken teilhaben: Sie erzählt davon, wie es ist, wenn alles, was man braucht, in einen 40-Liter-Rucksack passt. Und sie fragt sich, was Heimat in unserer multilokal lebenden Gesellschaft eigentlich bedeutet.

Klug, frisch, locker und ganz besonders – Leonie Müller ist die Stimme der Generation mobil.

 

Lesung aus "Tausche Wohnung gegen Bahncard"

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Dieter Borchmeyer

Sonnabend, 23. Juni 2018                                                                                                                      

„Summe eines Lebenswerks und Standortbestimmung in einem…Borchmeyers Buch ersetzt ein ganzes Studium der Germanistik.“ die tageszeitung

„Was für eine monströse wie großartige Zumutung! Die Summe eines jahrzehntelangen Nachdenkens über Deutschland und die Deutschen“ Handelsblatt

Keine andere Nation hat so sehr um die eigene Identität gerungen und tut es bis heute. Wie vielfältig und faszinierend die Antworten auf diese Frage im Lauf der Jahrhunderte ausfielen, das zeigt Dieter Borchmeyer: Von Goethe über Wagner bis zu Thomas Mann schildert er, wie der Begriff des Deutschen sich wandelte und immer wieder neue Identitäten hervorbrachte.

Dieter Borchmeyer, geboren 1941 in Essen, war bis 2006 Professor für Neuere deutsche Literatur und Theaterwissenschaft an der Universität Heidelberg, von 2004 bis 2013 u.a. Präsident der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

 

Vortrag über "Was ist Deutsch?"

Beginn: 17:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 16:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Chanson d'AmourDominique Horwitz

Dominique Horwitz

Montag, 25. Juni 2018

Der neue Roman des beliebten Schauspielers und Chansoniers.

"Dominique Horwitz beherrscht die Schriftstellerei offenbar ebenso glänzend wie die Darstellung auf der Bühne." Nürnberger Zeitung Spätsommer in Weimar.

Theaterintendant Johannes Sander ist neu in der Stadt, aber die Kulturschickeria, voran der Chefredakteur der Lokalzeitung, will ihn wieder loswerden. Dazu ist jede Intrige recht. Doch ausgerechnet zwischen Sander und Christiane, der Frau des Journalisten, funkt es gewaltig: Das ist nicht die einzige gefährliche Liebschaft im Schatten des Nationaltheaters. In der jungen Ehe von Sanders Freund Roman Kaminski kriselt es, und dessen Adoptivtochter verliebt sich das allererste Mal. Lebensklug und mit viel Esprit erzählt Dominique Horwitz von den ach so verschiedenen Spielarten der Liebe.

Dominique Horwitz, geboren 1957 in Paris, ist Schauspieler, Regisseur und Sänger. Neben zahlreichen Filmrollen ("Stalingrad", "Der große Bellheim") spielte er regelmäßig am Berliner Ensemble, am Deutschen Theater in Berlin und am Schauspielhaus Zürich.

 

Lesung aus "Chanson d'Amour"

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Die Weisheit der WölfeElli Radinger

Elli  H. Radinger

Donnerstag, 05. Juli 2018

"Eines der klügsten und einfühlsamsten Bücher über die Natur, das ich kenne - im nächsten Leben wäre ich gern ein Wolf!" Peter Wohlleben, Autor von Das geheime Leben der Bäume

Liebe deine Familie, sorge für die, die dir anvertraut sind, gib niemals auf und hör nie auf zu spielen -das sind die Prinzipien der Wölfe. Wölfe kümmern sich empathisch um ihre Alten und Verletzten, erziehen liebevoll ihren Nachwuchs und haben die Fähigkeit, im Spiel alles zu vergessen. Sie denken, träumen, machen Pläne, kommunizieren intelligent miteinander - und sind uns ähnlicher als jedes andere Lebewesen. Elli H. Radinger, Jahrgang 1951, gab vor dreißig Jahren ihren Beruf als Rechtsanwältin auf, um sich ganz dem Schreiben und ihrer Leidenschaft, den Wölfen, zu widmen und gibt ihr Wissen in Büchern, Seminaren und Vorträgen weiter. Seit einem Vierteljahrhundert verbringt sie einen Großteil des Jahres im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark in Wyoming, um wilde Wölfe zu beobachten

 

Lesung aus "Die Weisheit der Wölfe"

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Hilde-Mein neues Leben als FrauchenIldiko von Kürthy

Ildikó von Kürthy

Donnerstag, 19. Juli 2018

Was soll das heißen: Das ist doch nur ein Hund? Das ist Hilde!

Die Bestsellerautorin Illdikó von Kürthy hat ein ehrliches, lustiges und rührendes Buch für Zweibeiner geschrieben, die ursprünglich nie so werden wollten wie all die anderen verrückten Hundebesitzer. “Hilde“ ist ihr Tagebuch aus der seltsamen und wunderbaren Welt der Hundefreunde. Der Ratgeber einer Ratlosen.  Hilde fürchtet sich wenn ihr Magen knurrt. Sie fühlt sich regelmäßig von ihrem eigenen Schwanz verfolgt und empfindet moderne Objektkunst in Grünanlagen als Bedrohung ihrer Existenz. Sie mag keine Hunde mit langen Beinen und langem Stammbaum und frisst am liebsten Schmutzwäsche.

„In meinem Leben spielen nun biologisch abbaubare Gassibeutel, schmutzabweisende Kleidung und hochwertige Leberwurstkekse tragende Rollen. Hilfe! Ich bin ein Frauchen!“

HILDE! Die Show mit Hund

 

Sie wird lautstark begleitet von Moderator, Autor und Journalist JÖRG THADEUSZ

 

 

Signierstunde im Buchhaus Voss: 17:00 uhr

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Elisabeth BraußChristoph Heesch

Elisabeth Brauß und Christoph Heesch

Montag, 23. Juli 2018

Klassik

ELISABETH BRAUß (Klavier)

CHRISTOPH HEESCH (Violoncello)

Werke von Franz Schubert, Johannes Brahms, Manuel de Falla und Nadia Boulange

 

Zwei Jungstars der Klassikszene: Christoph Heesch (*1995 in Berlin) wurde bereits als 10-Jähriger an der Universität der Künste Berlin aufgenommen und studiert seit 2015 bei Wolfgang E. Schmidt. Er gewann Preise bei internationalen Violoncellowettbewerben sowie den Musikvermittlungspreis des TONALi15-Wettbewerbs in Hamburg. Die Deutsche Stiftung Musikleben stellt ihm seit 2017 ein Violoncello von Domenicus Montagnana, Venedig 17..., zur Verfügung, präsentierte ihn als einen von 12 Cellisten im Großen Saal der Elbphilharmonie und fördert ihn dank einer Stiftungsfreundin mit einer Patenschaft. Elisabeth Brauß (*1995 in Hannover) wurde als 5-Jährige in die Klavierklasse von Elena Levit aufgenommen und studiert derzeit bei Bernd Roetzke in Hannover. Bereits 2009 feierte sie ihr Debüt als Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben. Sie ist Gewinnerin des TONALi Grand Prix 2013, des Kissinger KlavierOlymp 2016 und konzertierte in großen Sälen von Berlin bis St. Peterburg.

Eine Kooperation mit der Deutschen Stiftung Musikleben.

 

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

© Pro Podium

Anne Luisa Kramb und Julius Asal

Montag, 06. August 2018

Werke von Ludwig van Beethoven und Sergei Prokofjew

 

Preisgekrönte Nachwuchstalente: Anne Luisa Kramb (*2000) spielt seit ihrem vierten Lebensjahr Violine. Sie ist Preisträgerin beim renommierten Menuhin-Wettbewerb in London und 1. Preisträgerin des Internationalen Knopf Wettbewerbs in Düsseldorf. 2017 gewann sie den 1. Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerb in Weimar sowie den Preis der Manhattan International Music Competition. Die Deutsche Stiftung Musikleben stellt ihr seit 2016 eine Violine von Enrico Rocca (Genua, ca. 1900), aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland, zur Verfügung. Julius Asal (*1997) gewann im Alter von neun Jahren den Sonderpreis beim Mendelssohn-Wettbewerb für junge Streicher und Pianisten und machte daraufhin in der Wettbewerbsszene immer wieder auf sich aufmerksam. Im August 2017 stand er, mit gerade einmal 20 Jahren, als einziger Deutscher im Finale des legendären Busoni Wettbewerbs. Eine Woche später gewann er die European Auditions der „Young Concert Artists“.

Eine Koorperation mit der Deutschen Stiftung Musikleben.

 

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€

Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Klaus-Peter Wolf

Mittwoch, 08. August 2018                                                                                                                 

Perfide und raffiniert zeichnet Klaus-Peter Wolf das Psychogramm einer verwundeten Seele.

Seine Bücher wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Werke in 24 Sprachen übersetzt und über zehn Millionen Mal verkauft worden. Die Kriminalromane seiner Serie mit Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaassen stehen regelmäßig mehrere Wochen auf Platz 1 der „Spiegel“-Bestsellerliste.

Die im Norden gedrehte Verfilmung von „Ostfriesenkiller“ mit Christiane Paul in der Hauptrolle lief im vergangenen April an einem Samstagabend im ZDF und erzielte hohe Einschaltquoten.

Krimilesung

– musikalische Begleitung Bettina Göschl

Signierstunde im Buchhaus Voss: 17:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Guido Knopp

Freitag, 10. August 2018                                                                                                                          

Er prägte das neue Geschichtsfernsehen und wurde für Millionen Zuschauer zum wichtigsten Geschichtslehrer. Nun blickt Mister History zurück!

Guido Knopp verknüpft autobiografische Stationen und persönliche Erlebnisse mit zentralen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen der vergangenen sechs Jahrzehnte und erinnert sich an Begegnungen mit bedeutenden historischen Persönlichkeiten. Immer vor dem Hintergrund seines Lebensthemas, der deutschen Geschichte. Ihr verhalf er mit seinen Geschichtssendungen im ZDF zu nie dagewesenen Einschaltquoten.

Der Journalist Guido Knopp leitete ab 1984 die ZDF-Redaktion Zeitgeschichte, mit der er viel beachtete Fernsehserien wie Hitlers Helfer, Hitlers Krieger und das TV-Format History produzierte

 

Vortrag/Lesung aus "Guido Knopp - Meine Geschichte"

Signierstunde im Buchhaus Voss: 17:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

©Sammi HartMusik, Kampen, Literatur- und Kultursommer, Sylt

Amadeus Wiesensee

Montag, 13. August 2018

Klassik

Werke von Mendelssohn, Beethoven, Busoni und Messiaen

 

Vielleicht ist es Amadeus Wiesensees magisches und lyrisches Spiel oder seine zweite große Leidenschaft, die Philosophie, die seinen Konzerten das Besondere, Unverwechselbare verleihen. Er konzertiert mittlerweile in ganz Europa und kehrt immer wieder gerne zum Kampener Literatur- und Kultursommer zurück. Schon mit 12 Jahren spielte er unter Leitung von Dimitri Jurowski mit dem Münchner Rundfunkorchester für BR-Klassik. Die Süddeutsche Zeitung schrieb anlässlich seines Konzertes zur Eröffnung des Nymphenburger Sommers im Juni 2017: „Dieser junge Mann hat ein nahezu unheimliches Gespür für die Dunkelheiten, für das Verhangene, auch Grüblerische und deren Farbigkeiten. So leuchtet er keineswegs nur den Vordergrund der Stücke prächtig aus, sondern er öffnet im musikalischen Prozess gleichsam die dahinterliegenden Echo- und Assoziationsräume. In den besten Momenten scheint es, als könne man die Musik als dreidimensionales Gebilde umwandern."

2018 wurde er aus Bewerbungen weltweit als einer von sechs Pianisten für den 8. Internationalen Deutschen Pianistenpreis nominiert. Im Sommer wird er außerdem sein Debut in London in St. Martin-in-the-Fields geben.

 

www.amadeuswiesensee.com

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Kampen, Literatur-und Kultursommer, LesungKampen, Literatur-und Kultursommer, Lesung

Uwe-Karsten Heye

Donnerstag, 23. August 2018                                                                                                                  

Der Journalist Uwe-Karsten Heye arbeitete als Redenschreiber für Willy Brandt sowie als Autor für ARD und ZDF, wurde Regierungssprecher von Gerhard Schröder und später Generalkonsul in Washington und Chefredakteur von "Vorwärts".

Mit seiner berührenden und wunderbar erzählten Autobiografie legt Uwe-Karsten Heye ein sehr persönliches Geschichtsbuch vor. Als Kind erlebte er, was Krieg und Nachkrieg angerichtet hatten. Der Kalte Krieg setzte andere Prioritäten als Konsequente Entnazifizierung: Vergessen und Verdrängen war die Devise. Was wurde versäumt, dass wir heute erneut mit einem wachsenden Rechtsextremismus zu tun haben? Darauf sucht er Antworten und will Auskunft geben, damit sich Geschichte nicht wiederholt.

Seine Erinnerungen wurden unter dem Titel Schicksalsjahre mit Maria Furtwängler verfilmt.  Er lebt in Potsdam-Babelsberg.

 

Moderation: Michael Stitz, Chefredakteur der Sylter Rundschau

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Kultur, Lesung, Kampen, Sylt, Literatur, Klassik, MusikKultur, Lesung, Kampen, Sylt, Literatur, Klassik, Musik

Robin Giesbrecht

Montag, 27. August 2018

Klassik

Werke von Sergei Rachmaninov, Isaac Albeniz, Frédéric Chopin und Johannes Brahms

 

Der 25-jährige, preisgekrönte Pianist wurde bereits mit acht Jahren vom legendären Klavierpädagogen Karl-Heinz Kämmerling unterrichtet, ehe er mit nur zehn Jahren am Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover aufgenommen wurde. Für sein Bachelor-Studium ging er in die USA und absolvierte dies an der renommierten Juilliard School in New York. Seit Herbst 2015 studiert er an der nicht minder bekannten Yale Universität in Connecticut, USA. Robin Giesbrecht ist Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben. Ihm wurden mehrere Carl-Heinz Illies-Stipendien zur Teilnahme an Meisterkursen sowie Gerd Bucerius-Stipendien zur Unterstützung seines Auslandsstudiums in New York zugesprochen. Dank einer Patenschaft der Hans und Stefan Bernbeck-Stiftung erhält der Pianist seit September 2013 ein monatliches Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben.

 

Highlight: Grande Sonate Brillante für vier Hände, op. 10 von Carl Czerny,  gepielt mit seiner Partnerin, der Pianistin Arianna Korting

 

Ein Kooperation mit der Deutschen Stiftung Musikleben.

 

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Hans-Werner Sinn

Donnerstag, 30. August 2018

Leben und Credo eines herausragenden Wissenschaftlers

Aus kleinen Verhältnissen an die Spitze der Ökonomen-Zunft

Hans-Werner Sinn hat wie kein anderer in den letzten Jahrzehnten die wirtschafts- und sozialpolitischen Debatten in Deutschland und Europa geprägt. Er gilt als einer der wichtigsten Köpfe des Landes.

Alles Ideologische ist ihm bis heute ein Gräuel. Vielmehr folgt er den Regeln der Wissenschaft, bei denen es ihm vor allem auf die fortwährende Suche nach der Wahrheit ankommt - das Credo seines Lebens.

Seine Leistungen auf der wissenschaftlichen Weltbühne sind herausragend, doch Sinn blieb nicht im Elfenbeinturm der Wissenschaft. Er hat mit seinen wirtschaftspolitischen Überlegungen die Republik verändert. Ob Kritik an den ökonomischen Regeln der Wiedervereinigung, ob Standortdebatte, Reform desSozialstaates, Bewältigung der Eurokrise, Migration oder Brexit.

Sinn ist Professor für Volkwirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war Präsident des renommierten ifo Instituts, das er in der Krise übernahm und zu einem weltbekannten Forschungszentrum machte. Sinn erhielt zahlreiche Auszeichnungen, Ehrendoktorwürden und Preise aus dem In- und Ausland.

 

Moderation: Michael Stitz, Chefredakteur der Sylter Rundschau

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€

Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Susanne Fröhlich

Ist aus familiären Gründen leider ausgefallen                                                                                                                

Das Jubiläum – der 10. Roman über Andrea Schmidts turbulentes Leben.

Ihr Name ist Programm, denn eines scheint Susanne Fröhlich tatsächlich immer zu haben: gute Laune. Dazu hat die 1962 in Frankfurt am Main geborene Moderatorin und Buchautorin auch allen Grund. Ihre Fernseh- und Radiosendungen sind überaus beliebt und ihre Romane und Sachbücher Bestseller; allen voran "Moppel-Ich", das sich über eine Million Mal verkaufte.

Bekannt wurde sie mit der Singlesendung "hr3 Ausgehspiel", in der sie ihren Witz und ihre Schlagfertigkeit "an den Mann bringen" konnte. Heute ist sie eine feste Größe sowohl im Fernsehen als auch auf den Bestsellerlisten.

Susanne Fröhlich braucht keine Moderation. Ihr Temperament und ihre Ausstrahlung sorgen für ein höchst unterhaltsame Lesung.

 

Lesung aus "Verzogen"

Signierstunde im Buchhaus Voss: 17:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Tobias HaunhorstMusik, Klassik, Kampen, Literatur- und Kultursommer, Kultur, Sommer

Tobias Haunhorst

Montag, 03. September 2018

Klassik

Werke von Ludwig van Beethoven, Sergei Rachmaninov und Frédéric Chopin

 

Zauberkünstler an den schwarz-weißen Tasten: Tobias Haunhorst (*1993 in Solingen) war bereits in der Philharmonie Essen, Tonhalle Düsseldorf, Jahrhunderthalle Bochum, Zeche Zollverein Essen, im Palácio Nacional de Queluz Lissabon, in St. Luke’s London, De Doelen Rotterdam, in Amsterdam und beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu hören. Er ist regelmäßig als Solist mit Orchestern wie den Bergischen Symphonikern, dem Sinfonieorchester Wuppertal, der Neuen Philharmonie Westfalen und The Arch Sinfonia London zu erleben. Seine Ausbildung erhielt er am Pre-College-Cologne, an der Royal Academy of Music London – unterstützt durch ein Gerd Bucerius-Stipendium der Deutschen Stiftung Musikleben – und derzeit an der Musikhochschule Frankfurt bei Prof. Arnulf von Armin. Seit 2015 wird er über die Deutsche Stiftung Musikleben mit Patenschaften der Ulrike und Klaus Krebs Stiftung sowie der Stiftung Wolfgang Wüsthof gefördert

Eine Kooperation mit der Deutschen Stiftung Musikleben.

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

20 Uhr Konzert-Einführung des Interpreten - 20:15 Uhr Konzertbeginn

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Gregor Gysi

Sonnabend, 15. September 2018                                  

 

So offen und persönlich wie noch nie: Die Autobiographie

Der Rechtsanwalt und Politiker hat linkes Denken in der Öffentlichkeit geprägt wie kaum ein anderer.  Hier erzählt er von seinen zahlreichen Leben: als Anwalt, Politiker, Autor, Moderator und Familienvater. Ein Leben von Russland bis Rhodesien, in einem Gerichtsalltag mit Mördern und Dieben, mit all den Erschütterungen und Enttäuschungen des 20. Jahrhunderts.

Der Sohn des DDR-Kulturministers Klaus Gysi und Neffe der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing vertrat als Anwalt u.a. Robert Havemann, Rudolf Bahro und andere Regimekritiker. Seine Leidenschaft für die Gesellschaft macht ihn auch für politisch anders denkende zu einem spannenden und interessanten Gesprächspartner.

 

Moderation: Michael Stitz, Chefredakteur der Sylter Rundschau

Signierstunde im Buchhaus Voss: 17:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr im Kaamp-Hüs

Einlass: 19:30 Uhr

Kartenvorverkauf: 21€
Abendkasse: 25€

Tickets erhalten Sie an allen Vorverkaufsstellen sowie Online hier!

Rückblick

Literatursommer in Kampen

Musiksommer in Kampen

Loading