© Dinah Boysen

Selfie Points

Sightseeing mal anders - Kampen entdecken!

Selfie-Points in Kampen

First let me take a selfie!

Es hat auch vor Kampen nicht Halt gemacht: das berühmte Selfie-Fieber.

Im Zeitalter der Smartphone-Generation wird so viel geknipst und im Internet geteilt wie nie zuvor. Jeder kennt es, fast jeder tut es. Aber ein Selfie, was ist das eigentlich? Spätestens seit der englische Wörterbuchverlag „Oxford Dictionary“ den Begriff „Selfie“ zum englischen Wort des Jahres 2013 kürte, hat dieser innerhalb kürzester Zeit weltweite Popularität erlangt. „Die Welt“ beschreibt ein Selfie augenzwinkernd als einen „Foto-Quickie mit sich selbst“, also eine Art modernes Selbstportrait mit Hilfe einer Smartphone Kamera.

Selfie Point vor Leuchtturm
© Dinah Boysen

Einzigartig - rund 20 Selfie Points laden in Kampen Selfie-Fans ein, sich selbst und Kampen perfekt in Szene zu setzen. Wer sich vom Selfie-Fieber anstecken lassen möchte, findet an und um die wichtigsten Plätze in Kampen sogenannte „Selfie Points“. Diese weiß markierten Punkte sind so platziert, dass sie eine perfekte Selbstportrait-Möglichkeit mit den bekanntesten Sehenswürdigkeiten und den schönsten Ecken von Kampen bieten.

Gerne dürfen die Schnappschüsse über Facebook oder Instagram mit den Hashtags #kampen, #selfiepoint oder #selfiepointkampen geteilt werden.

Selfie Point vor dem Kampener Quermarkenfeuer
© Dinah Boysen

Die Idee stammt übrigens von unser Mitarbeiterin Dinah Boysen. Jedes Jahr sorgt sie für frische Farbe an unseren Selfie-Points!

Selfie Point vor dem Kampener Ortsschild
© Dinah Boysen

Die Selfie-Points in Kampen:

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.