MenüSchließen
BBuchen

Suchen & Buchen

' Wetter

Kampen diskutiert: "Klima und Meer: Eine neue Zukunft für die Küste"

15. und 16. Februar 2019

© 2009 James Balog/Extreme Ice Survey.© 2009 James Balog/Extreme Ice Survey.

Kampen diskutiert: "Klima und Meer: Eine neue Zukunft für die Küste"

Dokumentarfilm "Chasing Ice" und Podiumsdiskussion

Das Thema Klimawandel ist in aller Munde und nahezu täglich lesen oder hören wir neue Schreckensmeldungen in den nationalen und internationalen Medien. Kein Zweifel, es ist an der Zeit, der Wahrheit ins Auge zu blicken und darauf zu schauen, welche Auswirkungen der Klimawandel für uns und die nachfolgenden Generationen mit sich bringen wird.

Am 15./16. Februar 2019 lädt deshalb der Tourismus-Service Kampen in Zusammenarbeit mit dem Alfred-Wegener-Institut ins Kaamp-Hüs ein, um sich diesem wichtigen Thema zu widmen und friesisch-frische Denkanstöße zu geben.

Der Klimaforscher Professor Dr. Peter Lemke und die stellvertretende vielfach ausgezeichnete Leiterin der Küstenforschung des Alfred-Wegener-Instituts, Professorin Karen Helen Wiltshire, werden dazu am Sonnabend, 16.2.2018 ab 17 Uhr die Verbindung zwischen Klima und Meer vor unserer Haustür erläutern und im Anschluss mit uns diskutieren.

Bereits am Vorabend der Podiumsdiskussion lassen wir Bilder sprechen. Am Freitag, 15.2.1019 zeigen wir im Saal des Kaamp-Hüs den preisgekrönten Dokumentarfilm "Chasing Ice", in dem der Naturfotograf und Wissenschaftler James Balog vom Massensterben der Gletscher berichtet. In 80 Minuten macht Balog im Zeitraffer und auf dramatische Weise den Klimawandel sichtbar. Nie wurden die Konsequenzen der Erderwärmung so künstlerisch und verstörend zugleich in Szene gesetzt. Professor Lemke erläutert uns zu Beginn, wie der Film entstanden ist.

Dokumentarfilm "Chasing Ice"

15. Februar 2019 | 18 Uhr

Chasing Ice

Ein Film von Jeff Orlowski

 

18 Uhr: Einführung Prof. Dr. Peter Lemke

18:15 Uhr: Kinovorführung "Chasing Ice" (Dauer ca. 80 Minuten)

 

 

Eintritt: 10,-€ im Vorverkauf, 12,-€ an der Abendkasse

 

Tickets gibt es online und an allen insularen Vorverkaufsstellen.

Podiumsdiskussion

16. Februar 2019 | 17 Uhr

© Alfred  -  Wegener  -  Institut, Kerstin Rolfes

Prof. Dr. Karen Wiltshire

Prof. Dr. Karen Wiltshire ist seit 30 Jahren Küsten und Meeresforscherin. Ab 2006 übernahm sie den Posten der stellv. Direktorin am Alfred-Wegener-Institut und Direktorin der Biologischen Anstalt Helgoland (AWI-BAH) und der AWI-Wattenmeerstation List (Sylt). Sie lehrt als Professorin für Schelfmeerökologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Als Präsidentin der internationalen Vereinigung zu globalen Ozean-Beobachtungen (POGO) liegen ihre neuen Schwerpunkten in der Arktis und im Tropischen Atlantik, sie arbeitet als Beraterin des UN Ozean Gremium und dem Bundestag in Sachen "Meere der Zukunft". Weitere Forschungsschwerpunkte liegen bei den Langzeitveränderungen der Nordsee, im Zusammenhang mit Klima und anderen menschlichen Einflüssen.

 

Prof. Dr. Peter Lemke

Prof. Dr. Peter Lemke ist seit über 40 Jahren in internationalen Gremien im Bereich der Klima - und Polarforschung vertreten. Bis zu seiner Pensionierung 2014 war er Leiter des Fachbereichs Klimawissenschaften am Alfred-Wegener-Institut (AWI), Lemke hat an den fünf Berichten des Weltklimarats (IPCC) mitgearbeitet, der 2007 zusammen mit Al Gore mit dem Friedensnobelpreis geehrt wurde. Lemkes Forschungsschwerpunkte liegen bei der Beobachtung klimarelevanter Prozesse in Atmosphäre, Meereis und Ozean. Dazu leitete er mehrere Expeditionen des Forschungseisbrechers Polarstern.

Nach den beiden Referentenvorträgen á 30 Minuten findet eine interaktive Diskussion statt. Wer möchte kann an einem "get together" an der Bar im Foyer des Kaamp-Hüs teilnehmen.

Eintritt: Es wird um eine Spende zu Gunsten des Erlebniszentrums Naturgewalten Sylt und Bluehouse-Vereins Helgoland gebeten.

Earth Hour 2019

Am 30. März gehen in Kampen die Lichter aus

Kampen beteiligt sich an WWF-Umwelt- und Klimaschutzaktion "Earth Hour". Am 30.03. gehen um 20:30 Uhr für 60 Minuten rund um den Globus die Lichter aus. Auch Kampen ist wieder dabei und schaltet die Beleuchtung vom Quermarkenfeuer aus.

Mehr erfahren und selber mitmachen!
Loading