MenüSchließen
BBuchen

Suchen & Buchen

' Wetter

Ausstellungen 2018

im Kaamp-Hüs

Christian Hinrich

Wiedersehen mit Christian Hinrich

15. Oktober 2018 bis 31. März 2019 im Kaamp Hüs

Wer in Kampen zu Gast ist, sucht nach dem Besonderen. Für viele Kunstfreunde war der Besuch der Kampener Galerie Christian Hinrich (bis 2011) im Wattweg immer wieder ein Faszinosum. "Ein Bild muss empfunden werden” war das Credo  des Künstlers, der seine Künstlerkarriere unter dem Pseudonym “Ole Gynt” begann. Bei Streifzügen über die Insel bereits als Kind bei jedem Wetter und jedem (Mond-) Licht, speicherte er innere Bilder magischer Momente ab, die er auf einzigartige Weise in überwiegend lasierender Öltechnik - später auch Acryl - auf der Leinwand konservierte. Wattlandschaften und Lichtstimmungen sind vorherrschende Motive, die Kunstliebhaber verführten und zu Sammlern werden ließen. Tiefe Lebenserfahrung und eine unbestechliche Beobachtungsgabe  ermöglichten ihm auch einzelne intensive Porträts und abstrakte Werke.

Im Kamp Hüs hat der Besucher von Mitte Oktober 2018 bis März 2019 die Gelegenheit, einen Blick auf das Werk des Künstlers zu werfen. Gleichermaßen angesprochen fühlen sollen sich alte Bekannte aus Lebzeiten von Christian Hinrich Claussen, der 2011 nach schwerer Krankheit viel zu früh starb, und Besucher der Insel, die unbefangen einem prägenden Sylter Künstler der zweiten Hälte des 20. Jahrhunderts begegnen möchten. Eine stille Hommage soll die Ausstellung auch für seine 2017 verstorbene Ehefrau Gunda Claussen sein, die nicht nur sein Engagement für die Kunst beförderte, sondern ihm auch Rückhalt bei gesellschaftspolitischen Aktivitäten bot, mit bleibenden positiven Ergebnissen für Kampen und die Insel Sylt.

Diese Ausstellungen haben Sie verpasst

©Sonni Hönscheid©Sonni Hönscheid© Sonni Hönscheid

Sonni Hönscheid

Ausstellung "Peace Love Sylt III"

18. August bis 06. Oktober 2018

Vernissage: Samstag, 18. August um 18:00 Uhr

“Malen ist für mich wie Tagebuch schreiben”. - In dieses wilde, bunte, aufregende und aussergewöhnliche Leben nimmt Sonni Hönscheid, 36, den Betrachter ihrer Kunst mit. Lässt ihn teilhaben an atemberaubenden Erlebnissen auf den Weltmeeren, lässt ihn eintauchen in fremde Kulturen, sich verlieren im Rausch der Farben und Fliessen der Linien. Sie kommt aus einer Künstler - und Surferfamilie, aufgewachsen an den schönsten Stränden der Welt und begann schon als Kind sehr kreativ zu malen. Sonni wurde zunächst Deutschlands erfolgreichste Surferin, ist inzwischen 5fache Weltmeisterin und 4fache Europameisterin im StandUpPaddeln ( S U P ) .  

 

Ihre Reisen und Weltcuprennen  führen sie u.a. nach Hawaii, Tahiti, Indonesien, Australien, Japan und ihre Kunst ist geprägt durch ihren ungewöhnlichen Lifestyle, hat viel Flow, ist auch Pop Art, erzählt oft eine Geschichte und von ihrer Liebe zu Wasser und Wellen, von Naturgewalten und in leuchtenden Farben von grossen Gefühlen. Für Sonni Hönscheid bilden die Faszination ihrer sportlichen Abenteuer und die Malerei eine perfekte Symbiose. Ihre unkonventionelle Technik – sie malt mit Acrylstiften – ermöglicht ihr auch auf Reisen unmittelbar Erlebtes auf Leinwand zu bringen.  Mal im tropischen Hawaii, exotischen Tahiti, in den Sandwüsten Fuerteventuras und mal in der belebenden “Champagnerluft” ihrer Heimatinsel Sylt. Hier hatte sie auch ihre ersten grossen Erfolge mit ihrer Kunst, designt inzwischen Boards und Paddel für die weltweit grösste Surfboardmarke,  für ein internationales Skateboard Label und  bekannte Sport/Fashion Marken.

Sonni ist Botschafterin der Deutschen Meeresstiftung und Markenbotschafterin für Mercedes Benz. Auch die ihr zur Verfügung gestellte V-Klasse wurde mit Ihrer Kunst gebrandet.

Die gebürtige Sylterin lebt auf Maui, Sylt und Fuerteventura.

“Peace Love Sylt III “ ist ihre dritte grosse Ausstellung und wird am 18. August 2018 in der “Galerie im Kaamp-Hüs”, Kampen/Sylt  eröffnet.

Die Künstlerin wird an den meisten Tagen anwesend sein.

www.sonni-honscheid.com    info(at)sonni-honscheid.com

 

 

 

©Thomas Landt©Thomas Landt

Thomas Landt

NEULANDT!

08. Juli bis 14. August 2018

Geöffnet von Montag bis Freitag: 9:00 – 17:00 Uhr

Samstag: 10:00 – 13:00 Uhr (Künstler ist anwesend)

Die Ausstellung NEULANDT ! ist als lockere Chronologie angelegt und soll die Entwicklung des Kampener Künstlers Thomas Landt während der letzten 3 Jahre bis heute dokumentieren.

Seine täglichen Spaziergänge in der Natur im Wechselspiel der Jahreszeiten inspirieren ihn seit vielen Jahren immer wieder neu zu farbenfrohen Sujets. Der Dialog zwischen Mensch und Meer, sowie die ausdrucksstarken Abstrahierungen, spiegeln das Leben vor allem positiv und ausschließlich wider.

Die jüngste Werkauswahl reicht von der Darstellung des bewegten Menschen über aquarellierten Tischlandschaften, der Lichtschacht-Malerei und farbigen Tapeten-Drucken bis hin zu Nagelbildern mit farbigem Seidengarn auf Treibholz.

Der Künstler, der immer auch ein gegenständlicher Maler und Graphiker war und ist, beschreibt seine Arbeiten als eine Art ornamentales Verhalten im neuen Stil.

Wobei die Repräsentation eines klischeehaften und theatralischen Ereignisses in den Bildern abhanden gekommen ist – vielmehr versuchen die Bilder einen bestimmten Geist, eine bestimmte Leidenschaft und Stimmung des Hier und Jetzt seiner Insel-Heimat einzufangen.

Der Kampener Künstler Thomas Landt, der seine Arbeiten als eine Art ornamentales Verhalten im Neuen Stil beschreibt, wurde 1965 in Kiel geboren und studierte 4 Jahre an der Hochschule der Schönen Künste in Ottersberg  Malerei und Kunstgraphik.  Bist 2010 lebte und arbeitete er in seinem Atelier im Künstlerdorf Worpswede. Dann fand er in seinem Sehnsuchtsort Kampen auf Sylt eine neue Heimat. Er gibt private Kunstkurse hier und auf Mallorca und führt außerdem wöchentlich interessierte Gäste auf dem Kampener Kunstpfad durch sein Dorf. 

Vernissage am 08. Juli 2018 um 17:00 Uhr

www.thomaslandt.de

© Wolfgang Weiss©Andrea Benecke

Wolfgang Weiss

Ausstellung "Lichtklang Nord"

Tanzende Türme und fliegende Fähre

12. Mai bis 06. Juli 2018

Finissage am 06. Juli um 16:00 Uhr mit Kompositionen am Klavier von und mit Andrea Benecke

Im Kaamp-Hüs finden Kunstinteressierte von Mitte Mai bis Anfang Juli ein sehr besonderes Sylterlebnis. Der Fotokünstler Wolfgang Weiss stellt – im wahrsten Sinne des Wortes – beflügelnde Bildwerke aus. Inspiriert durch die Schwingungsmuster der Wellen, die er auf Sylt beobachtete, übertrug er die Wellenform auf Spiegel. Weiss entwickelte gebogene Spiegel, um die Raum-Zeit-Biegung und die Wellennatur aller Materie nachzuempfinden.

In seinen gebogenen Spiegeln zeigen sich Objekte, Bauwerke und auch Nordseewellen, als bewegten sie sich von ihrem materiell grobstofflichen Zustand hin zu ihrem immateriell feinstofflichen Zustand. Die Bildwerke von Wolfgang Weiss, die er der Physik entnommen Photo-Qubits nennt, verweisen darauf, dass der Mensch aus einem Meer von Möglichkeiten schöpfen kann, um Kraft seiner Ideen, Gedanken, Gefühle, Sehnsüchte, durch seine Fokussierung, Wirklichkeit wirklich werden lassen kann. „Auf unserem Planeten geht es stets um Schwingungen, wie bei den Wellen, die sich rhythmisch an den Strand bewegen. Schwingungen sind ein fester Bestandteil aller Erscheinungsweisen von Wirklichkeit“, sagt Wolfgang Weiss. So entsteht aus der Elbphilharmonie eine Katze, deren Ohren gespitzt, eingenordet für die Klangwellen des Konzerthauses stehen. Oder eine Syltfähre, die abhebt in eine Freiheit jenseits des Alltags.

In Zusammenarbeit mit der Hamburger Komponistin und Pianistin Andrea Benecke entstand das Projekt „Lichtklang Nord“. Benecke komponierte 9 Klangwerke zum Bildzyklus, den Wolfgang Weiss in Hamburg und auf Sylt geschaffen hat. Die Bildwerke vermitteln den Spirit der Objekte, der als Lichtklänge in den Kompositionen schwingt. Den beiden Künstlern ist ein großartiges Gesamtwerk aus Licht und Klang gelungen. Wer Bildwerk und Klangwerk gleichzeitig genießt wird sich am Entdecken erfreuen. Die Ausstellung mit Konzert wird am 12. Mai um 16 Uhr durch Rainer Führes, Geschäftsführer Canon Deutschland, eröffnet. Beide Künstler sind anwesend.

Vernissage mit Konzert: 12. Mai 2018 um 16:00 Uhr

Matineen: 26. Mai, 9., 23. & 30. Juni jeweils 11:00 Uhr

Finissage mit Konzert: 6. Juli um 16:00 Uhr

Künstlerkontakt: Wolfgang Weiss
Private Führungen können in der Zeit vom 13. bis 26. Mai unter 0171 7764330 vereinbart werden. 

Winterausstellung im Kaamp-Hüs

30. September 2017 bis März 2018

Rückblick:

Was hatten wir im Jahr 2017 wieder tolle Ausstellungen im bei uns um Kaamp-Hüs. Susanne Riées vielseitigen, fantasievollen, farbenfrohen Zeichnungen, Collagen, Grafiken, Skulpturen und Baukeramiken.Caroline Weihrauchs „Liebeserklärung an die Schönheit der Dinge, des Lebens“ mit farbenfrohen floralen motiven und Gemälden von berühmten Rausteurants wie der "Paris-Bar".Gernot Westendorfs wunderschöne fotografien seiner "Lichtinsel Sylt".  Svetlana Vorreiter die sichmit den Elementen, den mächtigen Dünen, den Heideflächen, den Steilküsten, dem Watt im Osten und den endlosen Stränden im Westen – und dem großen Thema Meer befasst hat.

Zur Zeit findet im Kaamp-Hüs eine Ausstellung mit Bildern von Kampener Künstlern wie z.B. Christian Hinrich oder Otto Eglau aus dem hauseigenen Archiv statt.

Weitere Informationen über kommende Ausstellungen im Jahr 2018 werden in Kürze auf dieser Seite veröffentlicht.

Loading