© Gina Semmelhack

Kampen sagt: Bye, Bye Plastik!

Übergabe des Zertifikats im Kaamp Hüs

Kampen Sagt: Bye Bye Plastik
© Gina Semmelhack
Kampen sagt: Bye Bye Plastik
© Gina Semmelhack
Bye Bye Platik - Tourismus-Service Kampen ist dabei
© Gina Semmelhack

Die Walforscherin und Autorin Steffi Schroeter lebt auf Bornholm und hat dort die Initiative "Bye Bye Plastik“ ins Leben gerufen. Mit einem riesengroßen Erfolg: Sehr viele Unternehmen und Institutionen auf Bornholm verpflichteten sich bereits, auf sieben Arten von Einweg-Plastik zu verzichten.

Die Sylterinnen Heike Werner und Carin Winkler möchten mit ihrem Team die Aktion auch hier zum Erfolg führen. Im Juni startete das Projekt und schon etliche Sylter Einrichtungen sind mit dem "Bye bye Plastik-Smiley“ zertifiziert worden.

Am 3. September 2019 wird der Tourismus Service Kampen den Smiley als äußeres Zeichen entgegennehmen, um einen wichtigen ökologischen Beitrag zu leisten. Kampen verpflichtet sich zu folgenden Schritten:

  • Keine Strohhalme mehr im gesamten Betrieb
  • Keine Plastiktüten 
  • Verkauf von wiederverwertbaren Aschenbechern für den Strand
  • Biologisch abbaubare Hundekotbeuteln im Ort
  • Anschaffung von Sodastream-Geräten für die Büros
  • Aufstellen von Trinkwasserspendern im Publikumsbereich
  • Verkauf von auffüllbaren Flaschen im Merchandise-Sortiment
  • Nutzung von Mehrweggeschirr, bei eigenen und auch bei Fremdveranstaltungen
  • keine Luftballons - auch nicht bei Trauungen und Kinderfesten
  • Kondensmilch nur noch aus Kännchen
  • Geschenke werden nicht mehr in Cellophanpapier eingepackt, Schleifenband ist künftig aus Stoff
  • Süßigkeiten für Kinder werden nicht mehr in kleinen Verpackungseinheiten gekauft
  • Keine Giveaways aus Plastik
  • Verwendung von Seifenstücken statt Flüssigseife aus Plastikverpackung

Jeder kann etwas verändern!

Kippen in die Kiste!
© Per Sild

 

 

Zigarettenstummel gehören nicht an den Strand und dürfen nicht im Sand zurückgelassen werden.

"Kippen in die Kiste! Ist doch klar!"

Die Kampen-Strandaschenbecher gibt es im Kaamp-Hüs und an den meisten Strandübergängen zu kaufen.

Pick Up 3!
© Per Sild

 

 

Wenn jeder drei Stücke (Plastik-) Müll von seinem Strandaufenthalt mit in die zahlreichen Mülleimer bringt, hält das unseren Strand sauber.

"Pick up 3!"

So können wir alle gemeinsam jeden Tag einen kleinen Teil beitragen.

Schietbüdel immer dabei!
© Per Sild

 

 

Hinterlassenschaften unserer Lieblingsvierbeiner gehören nicht in die Natur, auf unsere Gehwege oder an den Strand.

"Schietbüdel? Immer dabei!"

An zahlreichen Stationen im Dorf gibt es kostenfreie Hundebeutel zum Mitnehmen.

Den Kampener Strandaschenbecher

gibt's für 2€ im Kaamp-Hüs

Die Kampen-Flasche zum Auffüllen

gibt's für 14,50 € im Kaamp-Hüs

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.